Wingwave

wingwave® – Coaching

Wingwave ist eine der wirkungsvollsten Interventionen, die ich in all meinen Ausbildungen kennengelernt habe. Die Technik kommt aus der Traumaforschung und macht sich eine natürliche Fähigkeit unseres Körpers zu nutze.

Mithilfe von „wachen REM-Phasen“ (Rapid Eye Movement) werden negative kognitive Verbindungen in unserem Gehirn aufgelöst. Im Prinzip passiert das selbe, wie in unseren Schlafphasen, wenn wir während der REM-Phasen schnelle Augenbewegungen durchführen und gleichzeitig das Erlebte in unserem Gehirn auf- und verarbeiten.

Mithilfe des Myostatik-Tests wird in einem Gespräch zwischen Coach und Klient das Thema genau eingegrenzt und danach „bewunken“. D.h. der Klient/die Klientin folgt mit seinen/ihren Augen den „hin- und herwinkenden“ Händen des Coaches. Zugegeben, es sieht etwas seltsam aus, aber es wirkt!

EFT – Klopftechnik

Eine andere, ebenfalls sehr effiziente Technik, ist das „Klopfen“ (wird in manchen Quellen auch „Klopf-Akupressur“ genannt). Dabei beklopft man sanft, während man sich mit dem belastenden oder störenden Thema auseinandersetzt, Akupunkturpunkte am Kopf, im Gesicht, auf der Hand und auf dem Oberkörper.

Diese Technik geht auf die Meridianlehre aus der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) zurück. Demnach ist jede körperliche wie psychische Krankheit eine Störung des Chi-Flusses in unserem Körper, welche durch das Klopfen aufgelöst wird. Dadurch werden Blockaden aufgelöst, der Energiefluss angeregt und wiederhergestellt.

EFT eignet sich auch hervorragend zum Selbstcoaching z.B. bei Lampenfieber!